Innovative Geschichte

Auch nach 75 Jahren kontinuierlicher Entwicklung von Spitzentechnologie für Vorspannung, Schrägkabeltechnik und Ingenieurbau setzt das BBR Network heute die innovative Tradition seiner Gründungsväter fort.

Die drei Gründer von BBR - Max Birkenmaier, Antonio Brandestini und Mirko Robin Ros

Innovation in Kriegszeiten

Die Geschichte von BBR begann während des Zweiten Weltkriegs, als Baumaterial Mangelware war, der Import von Stahl sehr schwierig, Energie nur begrenzt verfügbar und Zement kostbar. Mit ihrem Einfallsreichtum machten sich die drei BBR Gründer daran, diese Hindernisse zu umgehen, indem sie Betonträger und Fensterstürze vorspannten. Mit dieser Erfindung und der Patentierung des BBRV Drahtspannsystems im Jahre 1948 stand die Tür für viele weitere technologische Neuerungen aus dem Hause BBR offen.

Breite Produktpalette

In den 1950er und 1960er Jahren entwickelte BBR eine Reihe von Vorspann-, Grundanker- und Schrägkabelsystemen, die vielseitig im Ingenieurbau einsetzbar waren. In der Folgezeit ist die BBR-Technologie kontinuierlich an die jeweiligen Marktbedürfnisse angepasst worden, so dass das BBR Network heute auf sieben Jahrzehnte voller Errungenschaften und ein Projekt-Portfolio von allererster Güte zurückblicken kann.

Die Geburtsstunde des BBR Network

Sofort von Beginn an waren Baufirmen auf der ganzen Welt interessiert daran, am Erfolg der BBR Neuerungen und Technologien teilzuhaben. Idealerweise sollte aber nicht nur die Lizenz zum Verwenden der Produkte und der Spezialgeräte vergeben werden, sondern es war auch ein wirkungsvolles Verfahren zum Wissenstransfer notwendig, um die einwandfreie Verwendung der BBR-Technologien sicherzustellen. Das war die Geburtsstunde des BBR Network, das heute in über 50 Ländern operiert.

Reaching out around the world

From the very early days, construction engineering firms around the world were keen to participate in the success of BBR’s designs and technologies. Relationships were formed with leading architectural and engineering consultancy practices around the globe, many of which still continue today alongside newer connections with younger firms. The BBR founders were key participants in various international organizations formed to promote the use of prestressed concrete. Today, the BBR team continues those dialogues within which the focus is now on extending applications for new uses and sharing latest best practice.

Creating a unique business model

The progressive development of BBR entered a new phase in 1996 when the family business was passed onto founder Antonio Brandestini’s son-in-law, the successful entrepreneur and multi-industrialist Bruno Valsangiacomo. His strategy was to consolidate the shareholders and tactically re-energise the use of the BBR technology by forming wholly-owned operational companies such as BBR Singapore with its subsidiaries in Asia, as well as businesses in New Zealand and emerging Central Europe. He appointed Fritz Speck and Pietro Brenni who focused on expanding the BBR brand globally.

With the appointment of Marcel Poser as CEO in 2006, the interests of subsidiaries and licensees were aligned through the creation of the BBR Network - the world’s first engineering franchise of its kind. The launch of this ground-breaking new business model was combined with the roll-out of a completely new range of BBR technologies and pioneering digital workflow software solutions such as BBR E-Trace. BBR E-Trace is a purely web- and cloud-based solution allowing franchisees to source all their components online and have access to fully digital and paperless quality assurance processes from raw material to installation on site and a knowledge database. During this period, the BBR Network expanded its reach to over 50 countries.

Today, operational leadership of BBR is provided by talented, home-grown executives who continue to drive the company forward through the expansion of the BBR Network and their commitment to state-of-the-art value creation for all stakeholders.

Sieben Jahrzehnte voller Errungenschaften

1944 Firmengründung durch Max Birkenmaier, Antonio Brandestini und Mirko Robin Ros
1945 Entwicklung des Stahlton-Bretts
1948 Patentierung des BBRV Drahtsystems mit Stauchköpfen
1952 Erstes großes Brückenprojekt – SBB-Brücke Andelfingen 
1960 Erste Brücke mit HiAm Drahtschrägkabeln, Stuttgart, Germany
1965 Beginn der Vorspannung von Kernkraftwerken auf der ganzen Welt
1972 Weltweit erste Anwendung von BBR HiAm Litzenschrägkabeln, Olympiastadion, München
1972 Entwicklung des BBR CONA Vorspannsystems
1978 Weltweit erster kabelgestützter Turm – Sydney Tower, Australien
1985 Größtes Brückenprojekt der Welt – Saudi Arabia-Bahrain Causeway
1996 Weltweit erste Brücke mit Karbon-Schrägkabeln – Storchenbrücke, Winterthur
1997 Längste Schrägkabelbrücke des 20. Jahrhunderts – Tatara Brücke, Japan
2005 Markteinführung der BBR VT CONA CMX Systemfamilie
2008 Einführung des BBR HiAm CONA Litzenschrägkabelsystems
2008 Weltweit erster schwimmender Flüssiggastank – Isola di Porto Levante, Italien
2010 50 Jahre BBR Schrägkabeltechnologie
2012 Größte Schrägkabelbrücke Europas mit einem Pylon – Savebrücke, Serbien
2014 BBR begeht seinen 70. Jahrestag